Schlagwort: Salat

Gegrillter Lachs mit Brain Food Salat und veganer Mayonnaise

Gegrillter Lachs mit Brain Food Salat und veganer Mayonnaise

Hintergründe zu diesem Rezept: Das Wunder Mensch fasziniert mich immer wieder. Diese einzigartige und fantastische Konstruktion, die so viele verschiedene komplexe Vorgänge steuert. Alle Organe mit ihren Funktionen und Aufgaben.  Dieses Jahr habe ich mir die „Zentrale“ mal etwas näher unter die Lupe. Unser Gehirn 

Spargel Salat mit roten Linsen und Liebstöckel Pesto

Spargel Salat mit roten Linsen und Liebstöckel Pesto

Wie ist dieses Rezept entstanden? Frische Kräuter zum Kochen zu verwenden liebe ich seit jeher. Aus diesem Grund finden sich bei uns auf der Terrasse die gängigen Vertreter. U. a. haben wir Liebstöckel. Dieses Gewürz fasziniert mich mittlerweile seit einigen Jahren. Es hat sich zu 

Salat aus Kidney Bohnen und Reis

Salat aus Kidney Bohnen und Reis

Was ist der Hintergrund zu diesem Rezept?

In den letzten Videos bin ich bereits auf die Idee der Basics näher eingegangen. Auch heute ist sie wieder ein Bestandteil des Rezeptes. Doch möchte ich dieses Mal etwas tiefer eintauchen. Warum mache ich eigentlich all diese Videos? Mein Ziel / Wunsch ist es Dir die Möglichkeit anzubieten, zu testen, wie „Essen“ auf Dich wirken kann. Lebensmittel wirken immer!!! Egal ob in die eine oder andere Richtung. In diesem Video ging es mit speziell um den Blutaufbau.

Warum ist der so wichtig?

Viele Menschen stehen in unserer heutigen Zeit unter Stress und Erschöpfung. Die Folge davon sind Gereiztheit, Unruhe und häufig Schlafstörungen.

Ist unser Reservoir an Blut gut gefüllt können wir mit diesen Herausforderungen gut umgehen. Unser Shen (Geist) der dafür verantwortlich ist, braucht für diese Aufgabe eben reichlich Blut. Fehlt es ihm daran treten die bereits oben beschrieben Auswirkungen in unterschiedlicher Intensität auf. Um soviel Wirkung wie möglich zu erzielen, wurde heute tief in die Lebensmittel- und Gewürzekiste gegriffen.

Was sagt die TCM dazu?

Es mag im ersten Moment etwas befremdlich wirken, dass der Reis in einem Tee aus Orangenblüten gekocht wurde. Die Orangenblüten beruhigen den Shen (Geist) und können ebenfalls unterstützend bei Schlaflosigkeit eingesetzt werden. Natürlich ist die Wirkung eine andere, wenn ich Reis damit koche als, wenn er „pur“ getrunken wird. Wie schon erwähnt, wollte ich heute bewusst in die Tiefe gehen.

Die Kidneybohnen und der Reis tonisieren Qi und Blut. Damit sorgen sie für „Nachschub“. Die Kidneybohnen außerdem noch unsere Yin-Wurzel tonisieren. D. h. neben Blut werden Säfte aufgebaut.

Der Rotwein wurde gewählt, da er das Blut tonisiert und bewegt. Aus dem Aspekt „Blut“ wurde auch die Saure Sahne für das Dressing gewählt.

Damit das Ganze aber thermisch nicht zu kalt wurde, gab es ein paar yangisierende Lebensmittel zum Ausgleich (Bärlauch, Ingwer etc.)

Näheres über die Zubereitung nach der 5-Elemente-Ernährung:

Salat eignet sich generell prima als universelle Zubereitungsarbeit. Es lässt sich gut vorbereiten und kann jederzeit als Mahlzeit to go mitgenommen werden.

Das interessante an diesem Salat ist der breite Rahmen an Geschmackserlebnis. Die Süße der Rosinen in Kombination mit den knackigen Radieschen. Unterstützt mit dem natürlichen intensivsten Glutamat, der Tomate.

Über einen Kommentar Deiner Erfahrungen oder Geschmackserlebnisse mit diesem Rezept würde ich mich sehr freuen.

Ich wünsche Dir beim Nachkochen viel Spaß und Genuss.

„Guten Appetit“

Dein Rupert

Folgende Zutaten werden benötigt:

(Die fettgedruckten Buchstaben vor den Zutaten, stehen für die Elemente, Erde, Metall, Wasser, Holz und Feuer)

E 200 g Reis (vorgekocht in Orangenblütentee), E 100 g Kidneybohnen (vorgegart),

E 30 g Rosinen, E 2 EL Walnussöl, E 1 EL Tahin (Sesampaste),

M ½ TL Ingwer frisch gerieben, M ¼ TL Kümmel gemahlen, M ½ Bund Radieschen,

M ½ Bund Bärlauch,

W ¼ TL Salz, W 1 EL Sojasauce, W 50 ml Wasser,

H ½ Bund Dill, H 1 Tomate, H 50 g Saure Sahne,

F ¼ TL Kurkuma, F 50 ml Rotwein.

Vorbereitung:

M        Bärlauch in feine Streifen schneiden

M        Radieschen in Scheiben hobeln, anschließend in Streifen schneiden

H         Dill fein hacken

H         Tomate in kleine Würfelchen schneiden

Zubereitung Salat:

In eine Schüssel den Reis und die Linsen geben. Einmal gut umrühren.

E         Rosinen,

M        Bärlauch und Radieschen dazugeben.

W       Mit Salz würzen (eine Prise für das Dressing übrig lassen).

H         Dill und Tomate in den Salat geben.

F         Kurkuma über den Salat geben.

Alles gut miteinander vermischen.

Zubereitung Dressing:

F          In ein Schraubglas den Rotwein geben (Alternativ für Kinder roter Traubensaft mit einer Prise Kurkuma).

E         Tahin und Walnussöl zu dem Rotwein geben.

M        Mit Ingwer, Kümmel,

W       dem restlichen Salz und Sojasauce würzen. Wasser

H         und Saure Sahne in das Glas geben. Mit einem Deckel verschrauben und alles gut miteinander verschütteln.

            Das Dressing über den Salat geben und alles gut miteinander vermischen.

            Der Salat kann sofort serviert werden oder noch 1 – 2 Stunden in den Kühlschrank gestellt werden, damit er noch gut durchziehen kann.

Salat aus Blumenkohl und Brokkoli

Salat aus Blumenkohl und Brokkoli

Worum geht es heute? Beim wöchentlichen Shoppen bei meinem Lieblingsobst- und Gemüsestand fiel mein Blick auf einen wunderschönen Blumenkohl. Gut, ich weiß, das aktuell weder die Saison ist, noch das der Blumenkohl regional angebaut wurde. Allerdings war ich so sehr angetan und überlegte, was konnte 

Wirsingsalat mit Gerstengraupen

Wirsingsalat mit Gerstengraupen

Worum geht es heute? In meinem letzten Video (Wirsingkuppeln mit Kabeljau), wurden vier Blätter Wirsing gebraucht. Du fragst zu Recht und was mache ich mit dem Rest? Alle Lebensmittel werden bei mir so gut es geht verwertet. Deshalb gibt es heute ein weiteres Gericht mit 

Tofusalat mit Avocado

Tofusalat mit Avocado

Worum geht es heute?

Inspiriert von dem Rezept der letzten Woche, wollte ich Dir nochmals ein Rezept zur Verfügung stellen, dass als Mahlzeit für unterwegs verwendet werden kann. War es letzte Woche ein Mix aus Getreide und Hülsenfrüchte, so sollte es dieses Mal eine Low Carb Variante sein. Die Basis für den Salat bildeten Tofu und Avocado.

Die Zutaten aus Sicht der TCM:

Die Hauptbestandteile (Tofu und Avocado) sind beide dem Erdelement zugeordnet. Ihr Geschmack ist süß und die Thermik kühl. Sie tonisieren das Qi und das YIN. Außerdem tonisieren sie das Blut und lösen Feuchtigkeit auf bzw. transformieren sie.

Radieschen zählen zu den wenigen Vertretern des Metallelements die das Qi bewegen und gleichzeitig eine kühlende Thermik aufweisen. Damit das Ganze thermisch nicht zu kühl wurde, gab es Kümmel und Koriandergrün dazu.

Zusatzinformationen zu diesem Rezept nach der 5-Elemente-Ernährung:

Die Idee war, einen Salat zu kreieren, der sowohl als Sologericht und ebenfalls in Kombination mit gekochtem Getreide gereicht werden kann. Das Hauptaugenmerk war das tonisieren der Yin-Wurzel und das Ausleiten von Feuchtigkeit. Die Verwendung von saisonalen und regionalen Produkten steht zwar bei mir immer im Vordergrund, wurden dieses Mal dem vorgenannten Zweck untergeordnet. Der Salat lässt sich einfach und schnell zubereiten.

Ich wünsche Dir beim Nachkochen viel Spaß und Genuss.

„Guten Appetit“

Dein Rupert

Folgende Zutaten werden benötigt:

(Die fettgedruckten Buchstaben vor den Zutaten, stehen für die Elemente, Erde, Metall, Wasser, Holz und Feuer)

E 250 g Tofu, E 1 Avocado, E 2 EL Sesamöl, E 2 EL Olivenöl,

M 5 – 6 Radieschen, M ¼ TL Kümmel gemahlen,

W ¼ TL Salz, W 1 EL Sojasauce,

H 1 kleine Tomate (od. eine halbe große), H 1 EL Zitronensaft,

F ¼ – ½ Bund Koriandergrün.

Vorbereitung:

E          Tofu 15 Minuten dämpfen, anschließend in mundgerechte Würfel schneiden

E          Avocado schälen, halbieren und den Kern entfernen. Anschließend in kleine Würfel schneiden. Mit dem Zitronensaft beträufeln, damit die Avocado ihre Farbe behält.

M        Radieschen in Scheiben hobeln, anschließend in Streifen schneiden

H         Tomate in kleine Würfelchen schneiden

F          Koriander fein hacken

Zubereitung:

E          Tofu, Avocado und

M        Radieschen in eine Schüssel geben. Mit Kümmel,

W        Salz und Sojasauce würzen. Einmal locker miteinander vermischen.

H         Tomatenwürfel

F          und kleingehackten Koriander zu dem Salat geben.

E          Zum Schluss Sesam- und Olivenöl darüber gießen, alles gut miteinander vermischen.

Salat aus Reis und Linsen

Salat aus Reis und Linsen

Was gibt es heute? Oft erreicht mich die Frage, wie ein wirksames Mittagessen erfolgen kann. Die größten Herausforderungen liegen in der Länge der Mittagspause oder der Möglichkeiten vor Ort ein Essen zuzubereiten. Diese Frage sollte Thema für dieses Video werden. Eine Möglichkeit / Variante möchte 

Salat aus Rosenkohl

Salat aus Rosenkohl

Warum geht es heute? Welches Herbst / Winter Gemüse wurde noch nicht vorgestellt? So ging es in die Vorbereitung für dieses Video. Eigentlich dachte ich, müssten schon alle genannt worden sein. Erfreulicherweise fand ich noch einige. In diesem Video geht es um den Rosenkohl. Bereits 

Marinierter Brokkoli

Marinierter Brokkoli

Antipasti meets 5 Elemente Ernährung. Geht das, fragst Du Dich? Ich finde sogar sehr gut.

In diesem Video zeige ich Dir, wie das mit einem Brokkoli funktioniert.

Der Brokkoli ist dem Erdelement zugeordnet. Sein Geschmack süß und leicht scharf. Aus Sicht der TCM tonisiert er das Qi und ist gut für den Blutaufbau.

Zur Stärkung des Immunsystems, wurde noch Knoblauch und frischer Ingwer mit dazugegeben.

Dieses Gericht lässt sich sehr einfach und super schnell zubereiten.

Ich wünsche Dir beim Nachkochen viel Spaß und Genuss.

„Guten Appetit“

Dein Rupert

Folgende Zutaten werden benötigt:

(Die fettgedruckten Buchstaben vor den Zutaten, stehen für die Elemente, Erde, Metall, Wasser, Holz und Feuer)

E 1 Brokkoli (ca. 600 g), E 125 ml Olivenöl,

M ½ daumengroßes Stück frischer Ingwer, M 1 Knoblauchzehe, M ¼ TL Koriandern,

W 1 TL Salz, W 1 EL Sojasauce,

H 1 Bund Petersilie, H Saft einer Zitrone,

F ½ daumengroßes Stück frischer Kurkuma.

Vorbereitung:

E          Brokkoli Röschen vom Stiel abschneiden. Den Stiel schälen und in kleine Stückchen schneiden

M        Ingwer in Scheiben hobeln, anschließend in Streifen schneiden

M        Knoblauch in Scheiben hobeln, anschließend in Streifen schneiden

H         Petersilie fein hacken

H         Zitrone auspressen

F          Kurkuma in Scheiben hobeln, anschließend in Streifen schneiden

Zubereitung:

In einen Dämpfeinsatz,

E          die Brokkoli Röschen und Stückchen geben.

Für ca. 8 Minuten, in einem mit zu einem 1/3 gefüllten Topf mit Wasser, dämpfen.

Etwas abkühlen lassen.

Für das Dressing

E          Olivenöl in eine große Schüssel gießen,

M        gemahlenen Koriander, Knoblauch, Ingwer,

W        Salz, Sojasauce,

H         Petersilie, Zitronensaft und

F          Kurkuma dazugeben und alles miteinander vermischen.

F          Den Brokkoli in die Schüssel geben, gut durchmischen und mindestens 3 Stunden marinieren lassen, idealerweise über Nacht.

Grüner Bohnensalat mit Gelee

Grüner Bohnensalat mit Gelee

Diese Woche vielen mir erntefrische grüne Bohnen auf. Dieses sehr vielseitige und eiweißreiche Gemüse begeistert mich immer wieder, wie abwechslungsreich es zubereitet und verwendet werden kann. Gemüse, Salat, als Auflauf, wie hättest Du es gerne. Diese Frage, hat mich kreativ werden lassen. Salat oder Gemüse?